Europa freut sich!

Binge-Watcher flippen aus: Netflix und Sky verschmelzen ihr Streamingangebot

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Wer es tatsächlich geschafft haben sollte, sich durch das gesamte Netflix-Angebot geguckt zu haben, kann sich jetzt freuen - und alle anderen sowieso! Denn Sky und Netflix kündigen an, ab 2019 ihr Streaming-Angebot zu verschmelzen. Damit wird der mit Abstand größte Streaming-Dienst Europas geschaffen und gleichzeitig Disney ein Riegel vor dessen Pläne geschoben.

Netflix begeistert Millionen Seriensüchtige in der ganzen Welt mit einem ebenso umfangreichen, wie qualitativ ansprechenden Angebot an Serien und Filmen eigener und fremder Produktionen. 'Netflixen' sowie 'Netflix and Chill' sind sogar zu geflügelten Synonymen für Fernsehen geworden. Der britische Anbieter Sky hingegen steht im großen Streaming-Schatten seines US-amerikanischen Konkurrenten und generiert den meisten Umsatz vor allem mit seinen Fußballübertragungen - was ihn übrigens immer noch zu einem Umsatzriesen macht, der mehr verdient, als Netflix.

Nun wollen Pay-TV-Anbieter und Streaming-König sich ab 2019 in Europa zusammentun und damit das mit Abstand weitreichendste Pay-TV-Angebot präsentieren. Heißen wird es 'Sky Q' und es ist geplant, dass Abonnenten von Sky und Netflix jeweils vollen Zugriff auf die verschmolzene Bibliothek erhalten. Ob dafür etwas teurere Spezialabos eingeführt werden, oder das bisherige Abo ausreicht, ist noch nicht entschieden.

Sky + Netflix = Präventivschlag gegen Disney?

Erst kürzlich sorgte Disney für Schlagzeilen, weil es sich aus der Kooperation mit Netflix zurückzieht. Aus ihr waren Hits mit der Disney gehörenden Marvel-Lizenz wie 'Jessica Jones', 'Daredevil' und 'Luke Cage' entstanden. Grund dafür ist Beobachtern zufolge, dass der Mäusekonzern einen eigenen Streaming-Dienst als Konkurrenz zu Netflix etablieren will. Unter anderem mit einer - dem Franchise angehörigen - eigenen Star Wars Serie.

Indem wir Sky- und Netflix-Inhalte Seite an Seite zusammen mit Programmen von HBO, Showtime, Fox und Disney platzieren, gestalten wir das Unterhaltungserlebnis für unsere Kunden noch einfacher.

Jeremy Darroch, Sky

Das scheint Netflix und Sky gleichermaßen aufgeschreckt zu haben und Experten zufolge der Grund für die Fusion der Angebote in Europa zu sein. Ob dies der wahre Grund ist, darf allerdings angezweifelt werden, da Sky seit dem 14. Dezember 2017 selbst zu Disney gehört. Der Pay-TV-Anbieter wurde damals als Teil des '21st Century Fox '-Konzerns mit aufgekauft.

Für ein Ausweichmanöver statt echter Konkurrenz spricht auch, dass Disneys Dienst vorerst nur in den USA starten soll und die 'Sky-Net'-Fusion auf Europa beschränkt bleibt. So oder so freut es natürlich jeden Serienfan, der sich bald einem deutlich größeren Angebot widmen darf.

Quelle: skygroup.sky

Hier erfährst du mehr über: Netflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!