Uuund jetzt alle: Cheeeese!

Google Clips: Private Momente, eingefangen von der KI-Kamera

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Klein, intelligent und dazulernend - Googles neue KI-Kamera 'Clips' ist mit Algorithmus-Power ausgestattet und soll es Besitzern zukünftig abnehmen, selbst für auf Bild festgehaltene Momente sorgen zu müssen.

Kaum ist 'Google Clips' im freien Verkauf angelangt, schon scheint die KI-Kamera bereits wieder vergriffen zu sein. Während sich ein paar Glückliche zwar jetzt schon über die langen Lieferzeiten (die ersten Geräte werden Anfang März in den Haushalten erwartet) echauffieren, müssen sich alle anderen mit einem Eintrag in der Warteliste des Google Stores begnügen.

Aber der Reihe nach: Erst letzten Oktober stellte das Unternehmen seine KI-Kamera auf dem hauseigenen Google-Event vor und lies seine Interessenten bis Ende letzter Woche warten, bevor 'Clips' über den Store bezogen werden konnte. Doch entweder rechnete Google zum Verkaufsstart nicht mit der großen Nachfrage, oder verknappte die Stückzahl in weiser Voraussicht nach vorerst künstlich, um sich zunächst einen Eindruck vom ausstehenden Feedback zu verschaffen. Denn neben dem gepfefferten Preis von rund 250 US-Dollar ist es auch mit dem generellen Datenschutz nicht sonderlich rosig bestellt – das wird Google sicherlich ebenfalls bekannt sein.

So oder so: Wir müssen uns vorläufig keine Gedanken machen, wie wir das Geld für die Anschaffung zusammenkratzen, denn bislang veräußert Google seine Clips ausschließlich in den USA. Es scheint auch noch in den Sternen zu stehen, ob sie auf dem Weg über den großen Teich nicht sowieso an den Klippen der europäischen Datenschutz- und Privatsphäregesetze zerschellen würde.

Was hat Google Clips auf dem Kasten?

Kaum größer als eine Blechdose voller Bonbons kommt Google Clips daher und lässt sich mit einem kleinen Fuß an der Rückseite völlig frei im Haushalt platzieren, um im passenden Moment Aufnahmen zu schießen. Wirklich smart ist daran vor allem die mitlernende KI, die mithilfe von ausgeklügelten Algorithmen optimal in Szene gesetzte Bilder und Kurz-Clips im 7-Sekunden-Format aufnehmen soll. Darüber hinaus nimmt sie teilweise automatisiert Personen, Kinder oder Tiere auf, prägt sich Gesichter und Situationen ein und soll immer weiter dazu lernen, um stets den perfekten Moment einzufangen.

Wer bei einem Kaufpreis von 250 Dollar davon ausging, die Mini-Clips würden bei all diesen Datenschutzkompromissen - getreu dem Motto "Wenn schon, denn schon" - zumindest Ton enthalten, dem sei gesagt, dass Google Clips über kein Mikrofon verfügt. Dafür verfügt die Kamera über ein kleines LED-Lämpchen, dass euch im stressigen Alltag zumindest darüber Auskunft geben soll, wann aufgenommen wird und wann nicht. Ich stelle die steile These auf: Darauf kommt es dann auch nicht mehr an. Zudem scheint der Akku mit knappen drei Stunden nicht wirklich standhaft genug zu sein, um jeden denkwürdigen Moment einzufangen.

Ihr merkt schon: Mein persönliches Fazit fällt aus der Ferne betrachtet eher ernüchternd aus – viel zu freizügig lassen sich Besitzer einer Google Clips darauf ein, einer KI all diese privaten Situationen anzuvertrauen. Wobei man fairer Weise sagen muss: Vielleicht kommt es darauf auch nicht mehr an, wenn man sowieso die vielen kostenlosen Dienste des Suchmaschinenriesen in Anspruch nimmt. Sei es drum – die erste Fuhre der smarten Kameras befindet sich auf dem Weg in die amerikanischen Haushalte und man wird abwarten müssen, ob sich Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes bewahrheiten, oder ob Google Clips bei den Nutzern einschlägt.

Zumindest hierzulande müssen sich Gäste noch nicht die obligatorische Frage vor einem Besuch stellen: Haben meine Gastgeber eine Google Clips im Haushalt und ist diese ausgeschaltet, wenn ich einen Raum betrete? Denn einfach aufnehmen ist ohne die ausdrückliche Erlaubnis nicht gestattet – Recht am eigenen Bild und so....

Quelle: androidpolice.com

Hier erfährst du mehr über: Google und Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!