Komfortabler Lifestyle

Intelligente Fernbedienung: Amazon Fire TV integriert Alexa

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Handelsriese und Streaming-Anbieter Amazon arbeitet an einer umfassenden Benutzeroberfläche für das TV-Gerät, von der aus verschiedenste Online-Services bequem ansteuerbar sind. Im ersten Schritt wurde die künstliche Intelligenz 'Alexa' in die Fire TV Fernbedienung integriert.

Der große Vorteil des Google-Home-Ökosystems besteht vor allem aus den vielfältigen, komfortablen Vernetzungsoptionen – da lag der Technologiekonzern nicht zuletzt durch den Einsatz von Chromecast weit vorne. Doch Amazon holt auf: Nachdem die smarten Lautsprecher Amazon Echo und der kleine Bruder Echo Dot spätestens seit Verkaufsstart für viel Aufsehen sorgen, ist der Grundstein für das eigene, geräteübergreifende System gelegt.

Leider noch nicht für Echo

Amazon Fire TV Stick und Fernbedienung

Amazon Fire TV Stick und Fernbedienung.  

Quelle:  Amazon 

Amazon Fire TV Stick und Fernbedienung

Amazon Fire TV Stick und Fernbedienung.  

Quelle:  Amazon 

Für 39,99 Euro bietet der Online-Shop-Gigant eine neue Version des Fire TV Sticks an, inklusive einer beigelegten Fernbedienung mit integriertem Mikrofon. Diente das Mikrofon in den älteren Modellen bisher der Suche nach Serien und Filmen, bietet es nun die Spracheingabe zur Kommunikation mit der Assistentin Alexa.

Damit lassen sich zukünftig alle Alexa-Skills, die in der entsprechenden App aktiviert werden können, auch auf dem TV-Gerät abrufen, sowie Smart Home Devices steuern und unterschiedlichste Inhalte finden beziehungsweise abspielen.

Laut Aussage des Konzerns besteht Zugriff auf mehr als 5.000 Apps, Alexa Skills und Spiele sowie tausende Filme und Serien. Durch die Integration des Netflix-Angebots in die eigene Amazon Video Benutzeroberfläche ist das Portfolio zusätzlich enorm gewachsen. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch die frühe Einbindung von Drittanbietern, die ihre Angebote in das Alexa Ökosystem einspeisen können.

Ein großes Manko dürfte für viele Echo-User – oder solche, die es werden wollen – die Tatsache bilden, dass sich die smarten Lautsprecher leider noch nicht mit dem TV verbinden lassen. Amazon prüft allerdings, inwieweit dies technisch möglich ist - es besteht also noch Hoffnung.

Relaunch der Benutzeroberfläche

Mit dem neuen Fire TV Stick haben Streaming-Fans bald Zugriff auf eine bearbeitete Benutzeroberfläche im neuen Design. Verbessert habe man die Such-Optionen und der vermehrte Einsatz von Trailern und Szenenfotos soll bei der Auswahl des persönlichen Heimkino-Programms helfen.

Der neue Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung kann ab sofort für 39,99 Euro unter www.amazon.de/firetvstick vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 20. April. Er wird außerdem bei Media Markt und Saturn erhältlich sein.

Amazon

Durch Alexa soll nicht nur das Abspielen des Wunschfilms in Gang gesetzt werden, per Sprachbefehl soll auch das sekundengenaue Vor- und Zurückspulen möglich sein. Wer häufig über Amazon Video auf Netflix zugreift, wird zukünftig Angebote des Streaming-Anbieters prominent auf der Amazon Benutzeroberfläche finden. Bisher war bei regelmäßiger Netflix-Nutzung lediglich die App schnell auf der Oberfläche zu finden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir