digitale Themen, leicht verständlich.

Shitstorm sei Dank!

iOS 11.3 entfernt Performance-Bremse für ältere iPhones

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Apple bremst ältere Smartphones aus, indem es ihre maximale Performance per Update herunterschraubt - dieses Eingeständnis sorgte Ende 2017 für einen echten Shitstorm. Überrascht hatte es zwar niemanden, da das als unausgesprochene Tatsache galt, trotzdem reagiert das wertvollste Unternehmen der Welt mit dem neuen iOS 11.3 auf die Kritik.

Apple schiebt mal wieder ein Major-Update nach, und zwar noch im Frühling dieses Jahres. Darin wird es viele zeitgemäße Features und Verbesserungen geben, die erwartet worden waren. Dazu gehört das neue ARKit mit Version 1.5, das sich vor allem an Entwickler richtet um Augmented Reality noch stärker auf dem eigenen Smartphone Markt zu etablieren und voranzutreiben. Auch Animojis, die im letzten Jahr einen wahren Beliebtheitssturm hinter sich hatten, sollen mit Version 11.3 noch prominenter implementiert werden.

Eigentümer älterer Smartphones (so wie ich) freuen sich aber neben Spielereien und einigen Sicherheits-Features vor allem über folgende Ankündigung: Die Performance-Bremse für alte iPhones wird entfernt, beziehungsweise wird es Nutzern ermöglicht, sie manuell zu entfernen. Sobald ihr das neue Update habt, könnt ihr über Einstellungen - Batterie das sogenannte 'Power Management'-Feature deaktivieren. Dieses hatte bisher zur Folge, dass die maximale Leistung älterer Geräte limitiert wurde, angeblich um "unvorhergesehene Neustarts" zu verhindern. Das Feature gibt es seit Version 10.2.1, ohne dass ihr Einfluss darauf nehmen konntet.

Weitere Features von iOS 11.3

Zu den weiteren Neuheiten von iOS 11.3 werden folgende Dinge gehören:

  • Apple Music wird die neue Heimat für Musikvideos. Entsprechende Streams werden werbefrei sein.

  • Apple News wird als neue Video-App eingeführt, mit der ihr über Newsvideos auf dem Laufenden bleiben könnt.

  • Über HomeKit, eine Software-Authentifizierungs-App, soll es Entwicklern erleichtert werden, sicherere Lösungen für ihre Kunden in den Bereichen Privatsphäre und Sicherheit anzubieten.

  • Wenn ihr einen Notruf über euer iPhone tätigt, wird den Notdiensten automatisch euer Standort übermittelt, wenn ihr AML (Advanced mobile Location) aktiviert.

  • Business Chat ist eine neue Erweiterung für Messages, die ausschließlich für Chats im Arbeitsbereich gedacht ist. Das gilt nicht nur für euer Team bei der Arbeit, sondern auch Kontaktanfragen öffentlicher Natur wie beispielsweise beim Support einer Hotelkette, der Krankenversicherung etc.

Alle Neuerungen und weitere Details findet ihr in diesem Video (englischsprachig):

Hier erfährst du mehr über: iOS

Sag uns deine Meinung!