digitale Themen, leicht verständlich.

Meilenstein in der Forschung

KI-Durchbruch: Google-KI lernt perfektes Go-Spielen ohne menschliche Hilfe

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Googles KI 'AlphaGo' sorgte 2016 für Aufsehen, als es den Weltmeister des komplexesten Brettspiels der Welt mühelos besiegte. Bis dahin galt das als undenkbar. Nur zwei Jahre später ist Google ein weiterer Meilenstein geglückt: Die Nachfolger-KI 'AlphaGo Zero' brachte sich innerhalb von drei Tagen das Spiel selbst bei – ohne menschliche Hilfe. Die Vorgänger-KI schlug sie 100 zu 0.

Das Go-Spiel aus China ist mehrere tausend Jahre alt und gilt als so komplex, dass nur die schlausten Köpfe es wirklich meistern können. Als sich vor einem Jahr dann der südkoreanische Meister Lee Sedol mit 1:4 geschlagen geben musste, war das internationale Medienecho groß. Immerhin galt es bis dato als unmöglich, dass ein Algorithmus etwas so komplexes und variables wie Go beherrschen, geschweige denn perfektionieren könne. Man brachte AlphaGo Zero dieses Mal nicht etwa die Regeln bei und ließ sie diese frei anwenden. Man brachte ihr stattdessen bei, es sich selbst beizubringen. Sie brauchte anschließend drei Tage, um ihren Vorgänger mit 100 zu 0 mühelos zu besiegen. Das Spannende daran ist, dass sie keinerlei Daten von Menschen gebraucht hat. Sie bekam das Spiel und spielte einfach gegen sich selbst, bis sie es perfekt beherrschte.

Ein Meilenstein in der KI-Forschung

Eine selbstlernende KI gilt als wichtigster Schritt vor der Entwicklung einer menschlichen oder übermenschlichen künstlichen Intelligenz.

Das klingt vielleicht erst einmal wie ein ganz nettes Gimmick, bedeutet aber einen wirklichen Meilenstein hin zu einer waschechten künstlichen Intelligenz, die ihren Namen verdient hat. Schließlich ist selbstständiges Lernen, wie ein Mensch es vermag, bislang etwas, an dem KI-Forscher reihenweise gescheitert sind. Jede Entwicklung ist mit komplexen Algorithmen und langen Lern- und Trainingsphasen verbunden gewesen, die sich jetzt durch selbstständiges Lernen ersetzen ließen. Ein Durchbruch übrigens, auf den viele gewartet haben auf dem Weg zu vielseitig im Alltag einsetzbaren KIs.

Für mehr Informationen gibt es hier ein kurzes Video, das die Hintergründe erklärt:

Hier erfährst du mehr über: Google und Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!