Ballern und looten im 16-Bit-Gewand

NeuroVoider: Oldschool-Action-RPG für bis zu vier Spieler

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

NeuroVoider, ein 2D-Action-RPG aus der Feder des kleinen Entwicklerstudios Flying Oak Games hat gestern die Beta-Phase verlassen und steht seither für kleines Geld bei Steam zum Download bereit. Insbesondere Multiplayer-Freunde mit Sammelleidenschaft werden sich dem 16-Bit-Charme des Retro-Games kaum entziehen können.

Allein gegen eine Übermacht

Die sympathisch-trashige Story hinter dem Indie-Game 'NeuroVoider' ist schnell erzählt: Fiese Roboter haben die Weltherrschaft übernommen, (fast) alle Menschen ausgelöscht und schmeißen eine große Party, um ihren Triumph zu feiern. Jetzt liegt es am letzten überlebenden Erdling - leider nur noch ein Gehirn in einem Glas - die Kontrolle über einen Roboter zu übernehmen und den Blechbüchsen mit ihren eigenen Mitteln zu zeigen, wo der Hammer hängt.

Schaut euch hier den Trailer zum Release an:

"Action packed top-down shooting. May include explosions."

Flying Oak Games

Klassisches Gameplay, nostalgische Optik

Als Rächer der Menschheit wählen zu Beginn bis zu vier Spieler im lokalen Multiplayer ihre Spielfigur und entscheiden sich dabei gleichzeitig für eine der drei klassischen Rollen 'Tank', 'Damage Dealer' oder 'Support'. Schon geht es in den ersten der zahllosen, zufallsgenerierten Level, in denen ihr den insgesamt über 8.000 ebenfalls zufallsgenerierten mechanischen Gegnern aus der Vogelperspektive und in liebevoll gestalteter 16-Bit-Optik die Hölle heiß macht.

Multiplayer-Spaß für wenig Geld

Ist der Level von allen Eindringlingen gesäubert, rüstet ihr euren Roboter mit den erbeuteten Ausrüstungsteilen aus, verkauft gegebenenfalls überflüssige Teile und verteilt Skill-Punkte. In den nächsten Level geht es dann frisch gestärkt und inklusive des neuen Equipments.

Wer das Spiel auf dem PC ausprobieren möchte, der findet es bei Steam derzeit für verschmerzbare 13,99 Euro. Die Systemanforderungen sind nicht der Rede wert, NeuroVoider dürfte selbst auf arg in die Tage gekommenen Rechnern flüssig laufen. Versionen für PS4 und Xbox One sind ebenfalls in Planung und für das 4. Quartal 2016 angekündigt.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir