digitale Themen, leicht verständlich.

Ein Foto ersetzt keine soliden Kenntnisse

Potenziell tödlich: Pilz-Identifizierungs-App mit Künstlicher Intelligenz

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Anhand eines einzigen Fotos will ein Entwickler aus dem Silicon Valley mit seiner App 'Mushroom - Instant Plant Identification' Pilze korrekt klassifizieren. Pilzsammler halten die Idee nicht nur für schlecht, sondern sogar für lebensgefährlich, da Geruch und andere Parameter eine wichtige Rolle spielen, um essbare Sorten von tödlichen wirklich unterscheiden zu können.

Twitter Post zur Pilz-Identifikations-App

Über 3.000 Twitter-User haben den Warnhinweis von Grant Williamson bereits retweetet.  

Quelle: (Screenshot)  Grant Williamson / Twitter.com 

Twitter Post zur Pilz-Identifikations-App

Über 3.000 Twitter-User haben den Warnhinweis von Grant Williamson bereits retweetet.  

Quelle: (Screenshot)  Grant Williamson / Twitter.com 

Steinpilz oder Gallenröhrling? Während es sich bei dem ersten Exemplar um einen schmackhaften Speisepilz handelt, der hierzulande unter Naturschutz steht, ist der zweite ein bitterer Genosse, der Magenprobleme verursachen kann. Das ist allerdings noch nichts gegen den Weißen Knollenblätterpilz, der für einen Großteil der Vergiftungsfälle verantwortlich ist, weil er dem Wiesenchampignon so ähnlich sieht. Die tödliche Menge liegt bei gerade einmal 50 Gramm.

Unterscheiden kann man die beiden schon, wenn man sich die Lamellen genau anschaut. Anhand nur eines Fotos kann das aber schwer werden - finden auch einige Pilzsammler auf Twitter und beschreiben die iOS-App daher als "most potentially deadly app". Grant Williamson, der in seinem Post auf die Gefahren der App hinwies, bekam regen Zuspruch: Sein Beitrag wurde 3.044 Mal retweetet, 5.710 Mal mit "Gefällt mir" bewertet und hat 289 Kommentare erhalten. So schnell kann ein App-Konzept in virtuellen Flammen aufgehen.

Pilz-Identifikations-App jetzt nur für Trüffel

Eine schnelle Änderung des Werbeslogans soll das unüberlegte App-Konzept verbessern.  

Quelle: (Screenshot)  Quest Mobile / iTunes App Store 

Pilz-Identifikations-App jetzt nur für Trüffel

Eine schnelle Änderung des Werbeslogans soll das unüberlegte App-Konzept verbessern.  

Quelle: (Screenshot)  Quest Mobile / iTunes App Store 

Entwickelt wurde 'Mushroom - Instant Plant Identification' von Nicholas Sheriff im Silicon Valley, der auf Nachfrage von 'The Verge' direkt zurückruderte und behauptete, die App sei gar nicht für Pilzsammler entwickelt worden, sondern eher für Mütter, die gerne rausfinden möchten, was für Pilze in ihrem Garten stehen. Außerdem wolle er die App zu einer Plattform für das Kaufen und Verkaufen von Trüffeln für Chefköche weiterentwickeln. Sogar der Werbetext für die Pilz-Identifikations-App wurde auf die Schnelle von "identify any mushroom instantly with just a pic" zu "identify truffles instantly with just a pic" geändert. Ansonsten hat sich an der 39,7 MB großen App, für die Sheriff 4,99 US-Dollar verlangt, nichts getan.

Hier erfährst du mehr über: Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!