Revolution in der drahtlosen Internet-Technik?

Schneller Downloaden: Dreifache WLAN-Bandbreite dank MIT-Technologie

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

WLAN-Router könnten schon bald eine bis zu dreimal höhere Bandbreite haben. Möglich machen soll das eine neue Technologie namens 'MegaMIMO 2.0', die gerade am renommierten Massachusetts Institute of Technology entwickelt wird.

Besonders diejenigen, die in großen Wohnhäusern leben, werden das Schlamassel kennen: Da bezahlt man jeden Monat eine ganze Stange Geld für seine Highspeed-Internet-Anbindung, doch will man drahtlos über den WLAN-Router surfen, bewegen sich Downloads und Streams allenfalls im Schneckentempo voran.

"Diese Arbeit zeigt einen völlig neuen Weg auf, WiFi auf dem Campus oder in Unternehmen einzusetzen."

Sachin Katti, MIT

'Spectrum Crunch' verringert Signalqualität

Ursache des Problems ist in der Regel nicht etwa eine defekte Leitung oder fehlerhafte Hardware, sondern die zahlreichen anderen WLAN-Router im Gebäude, die auf der selben Frequenz zur gleichen Zeit funken - und sich dabei gegenseitig in die Quere kommen. 'Spectrum Crunch' nennen Fachleute dieses Phänomen.

"Genauso wie zwei Radiostationen Musik nicht zur selben Zeit über die selbe Frequenz senden können, können mehrere Router Daten nicht auf dem selben Abschnitt des Spektrums übermitteln, ohne schwerwiegende Interferenzen zu erzeugen", veranschaulicht Hariharan Rahul, der gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern des MIT an dieser Problematik forscht, den komplizierten Sachverhalt.

Funksignale koordinieren sich automatisch

Glücklicherweise befinden sich die Forscher nach eigenen Aussagen auf dem besten Wege, eben dieses Problem zu beheben: Mit der von ihnen neu vorgestellten Technologie 'MegaMIMO 2.0' sollen die Router ihre Funksignale künftig derart untereinander koordinieren können, dass sie sich auf dem begrenzten Spektrum nicht mehr gegenseitig blockieren und somit effizienter arbeiten.

Bandbreite um ein Vielfaches erhöht

Nach erfolgreichen Feldversuchen geben sich die Wissenschaftler optimistisch und versprechen im Idealfall eine Erhöhung der Bandbreite etwa um das Dreifache. Die Reichweite soll sich zudem verdoppeln. Wann die neue Technologie die Marktreife erreicht, ist bis dato aber noch ungewiss. Da die Forscher für die neue Technologie eine spezielle Hardware-Konfiguration verwendet haben, ist anzunehmen, dass es mit einem einfachen Firmware-Update leider nicht getan sein wird.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir