Neue Nightly des blitzschnellen Browser-Motors

Servo: Erste Vorschau der neuen Firefox-Engine

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Eine neue Vorschau-Version der kommenden Firefox-Engine Gecko ist soeben veröffentlicht worden. Entwickler, die sich einen Einblick in den angeblich bis zu fünf Mal schnelleren Browser-Motor verschaffen wollen, können sich die sogenannte "Nightly" kostenlos herunterladen. Für sicherheitsrelevante Anwendungen sollte diese frühe Version aber keinesfalls genutzt werden.

Tech-Demo nur für erfahrene Nutzer

Ab sofort ist der erste Nightly Build der neuen Browser-Engine "Servo" zum Download erhältlich. Die neue Engine, die die in die Tage gekommene Version "Gecko" für den Firefox-Browser zunächst ergänzen und dann Stück für Stück ersetzen soll, liegt derzeit für Mac OS X und Linux vor. Versionen für Windows und Android sollen bald folgen.

"Please don’t log into your bank with Servo just yet!"

Mozilla

Die neueste Version von Gecko wird derzeit von Mozilla noch als Developers Preview gekennzeichnet. Anhand dieser frühen Version könnten sich interessierte Entwickler einen ersten Eindruck der neuen Engine verschaffen und gegebenenfalls auf auftretende Probleme hinweisen. Aufgrund noch fehlender Sicherheitsstandards rät Mozilla aber dringend davon ab, die Engine für sensible Operationen wie beispielsweise Online-Banking einzusetzen.

Berücksichtigung moderner Rechnerarchitektur für mehr Leistung

Die Engine legt einen besonderen Fokus auf "Performance und Robustheit", betonte Jack Moffittt, Servo-Projektleiter bei Mozilla, bereits im März gegenüber dem Tech-Portal Venture-Beat. Bei der Konzeption der neuen Engine sei besonderes Augenmerk auf die bessere Unterstützung von (heute) gängigen Mehrkern-Prozessoren, Grafikkarten und sicheren Programmiersprachen gelegt worden. Schon frühere Tests hätten eine bis zu fünf Mal schnellere Leistung ergeben.

Einen ersten Eindruck von der neuen Engine könnt ihr euch hier anschauen:

Ins Leben gerufen wurde das Projekt Servo im Jahr 2013 von Mozilla Research, aufgebaut und weiterentwickelt wird es kontinuierlich von einer globalen Community. Wann allerdings mit einer Beta-Version, oder gar einem finalen Release der neuen, potenten Engine zu rechnen ist, lässt sich in diesem noch immer frühen Entwicklungsstadium nicht abschätzen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir