Bargeld überflüssig

SmartPay: Shell Tankstellen erlauben ab sofort Zahlung mit dem Smartphone

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Seit gestern, dem 13. Juli 2017, können Shell-Kunden zum ersten Mal mit ihrem Mobilgerät per SmartPay direkt an der Zapfsäule für Benzin und Diesel zahlen. In Kombination mit dem Tankwart-Service erübrigt sich auch gleich noch, das Fahrzeug überhaupt verlassen zu müssen.

Shell App Screenshot SmartPay

Integriert in die Shell App: SmartPay-Verfahren in Kooperation mit PayPal.  

Quelle: (Screenshot)  Shell Information Technology B.V. 

Shell App Screenshot SmartPay

Integriert in die Shell App: SmartPay-Verfahren in Kooperation mit PayPal.  

Quelle: (Screenshot)  Shell Information Technology B.V. 

Zunächst ist die komfortable Zahlungsoption nur bei teilnehmenden Tankstellen in Berlin und Hamburg möglich. Sollten die Kunden das Angebot gut aufnehmen, sei eine Ausweitung auf weitere Regionen denkbar. Den SmartPay-Service bietet Shell in Kooperation mit dem Online-Bezahldienst PayPal an, bei dem regelmäßige Online-Shopper häufig bereits ein Konto haben. „Wir möchten unseren Kunden immer wieder neue Möglichkeiten geben, mit PayPal zu bezahlen – auch abseits des klassischen E-Commerce. Mobiles Bezahlen per Smartphone an der Zapfsäule bei Shell ist ein weiteres Beispiel dafür, wie mobiles Bezahlen unser Leben leichter und bequemer machen kann", meint Sven Kappel, Director New Commerce bei PayPal.

Zu finden ist die SmartPay-Option in der 'Shell' App, ehemals 'Shell Motorist', die sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte existiert. Um die Transaktion sicherer zu gestalten, lässt sich ein Sicherheits-PIN oder die Identifizierung mit Fingerabdruck einrichten.

Nachdem ihr die App mit eurem PayPal-Konto verknüpft habt, genügt zukünftig ein Tab auf "Jetzt Tanken", damit per GPS-Lokalisierung automatisch festgestellt werden kann, an welcher Tankstelle ihr euch befindet. Dann fehlt nur noch die Eingabe der Zapfsäulen-Nummer und die Festlegung des Betrags, für den ihr tanken möchtet. Ob ihr die Zapfsäule selbst bedienen möchtet oder den Tankwart-Service nutzen wollt, stellt euch Shell frei. Angeboten wird diese Option an 500 Stationen in ganz Deutschland.

Hier erfährst du mehr über: FinTech

Sag uns deine Meinung!