Interaktives Multimedia-Projekt

So werden wir in 30 Jahren leben - Kaspersky Projekt Earth 2050

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Earth 2050 zeigt euch die Welt, wie sie laut Wissenschaft und Forschung in wenigen Jahrzehnten aussehen könnte und präsentiert Prognosen für Städte rund um den Globus. Eine interaktive Webseite macht euch selbst zum Entdecker dieser Zukunft. Bildet euch eine eigene Meinung: Für wie wahrscheinlich haltet ihr die Annahmen über unser Leben in 10, 20 oder 30 Jahren?

„In nur wenigen Jahrzehnten könnten alle Prognosen von Earth 2050 Realität geworden sein. Dabei geht es nicht nur um ein kreatives Gedankenspiel“, meint Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab. Um die Herausforderungen, die mit technischen und digitalen Innovationen einhergehen, besser zu verstehen, hat das russische Cybersecurity-Unternehmen ein interaktives Web-Portal entwickelt.

Mit ein Klick auf "Yes" oder "No" könnt ihr euch den Vorhersagen anschließen oder sie anzweifeln.

Auf der Startseite sehen wir die Erdkugel in futuristischer Optik, die sich per Maus in jede beliebige Richtung drehen lässt. Markierungen einzelner Orte repräsentieren Zukunftsprognosen, die in dieser Region in nicht allzu ferner Zeit Realität werden könnten.

Eine "Prediction" (zu deutsch: Vorhersage) im Zusammenhang mit Stuttgart bezieht sich beispielsweise auf die Lösung von Mobilitäts-Problemen bedingt durch ein hohes LKW-Aufkommen im Straßenverkehr: "Bis 2050 werden die Probleme endlich gelöst sein: Seperate Untergrund-Routen sind für die Cargo-Tranporte gebaut worden. Nicht nur unterhalb von Metropolregionen, sondern auch unter größeren Städten, die diese miteinander verbinden."

Mit ein Klick auf "Yes" oder "No" könnt ihr euch den Vorhersagen anschließen oder sie anzweifeln. Außerdem steht eine Kommentar-Funktion zur Verfügung. Feedback wird laut Kaspersky redaktionell bearbeitet und veröffentlicht. Earth 2050 ist ein Mitmach-Projekt.

Screenshot der Vorhersagen im Projekt Earth 2050

Neben von Kasperky selbst eingetragenen Prognosen, dürfen auch die User das Projekt mitgestalten. In einer Übersicht wird dargestellt, welchen Prognosen wie viele Nutzer zustimmen oder sie für unwahrscheinlich halten.

Quelle: (Screenshot)  Kaspersky Lab 

Screenshot der Vorhersagen im Projekt Earth 2050

Neben von Kasperky selbst eingetragenen Prognosen, dürfen auch die User das Projekt mitgestalten. In einer Übersicht wird dargestellt, welchen Prognosen wie viele Nutzer zustimmen oder sie für unwahrscheinlich halten.  

Quelle: (Screenshot)  Kaspersky Lab 

Eure eigenen Visionen der Earth 2050

Nicht nur Wissenschaftler haben die Möglichkeit, selbst Prognosen auf der dreidimensionalen Karte von Kaspersky Lab zu verzeichnen. Jeder darf sich anmelden, via Facebook-Account oder per E-Mail-Adresse, um seine persönliche Vorstellung der Zukunft einzubringen. Entsprechend dem hohen visuellen Anspruch des Portals, lassen sich Ideen als 360-Grad-Panorama einstellen.

Zwölf virtuelle 360-Grad-Panoramen zu einzelnen Städten illustrieren die zukünftigen Entwicklungen. Besucher finden hier zum Beispiel Antworten darauf, wie sich unsere Kleidung schnell an Modetrends anpassen lässt oder (...).

Kasperky Lab

Allerdings wird nicht jeder Vorschlag direkt veröffentlicht und verzeichnet. Die Besucher der Webseite können durch die Vergabe von "Likes" darüber entscheiden, welches die besten Arbeiten der Woche sind und nur diese werden auf der Startseite übernommen.

„Wir hoffen, bald viele neue Namen auf dem Portal zu finden, und freuen uns auf die kreativen Zukunftsvisionen unserer Besucher“, so Holger Suhl.

Die Experten-Vorhersagen, die ihr zur Zeit auf der Seite finden könnt, sind global auf 80 Städte verteilt. Am linken Bildschirmrand seht ihr eine Zeitleiste. Diese gibt euch Aufschluss darüber, ob ihr euch in der Ansicht für das Jahr 2030, 2040 oder 2050 befindet.

Hier erfährst du mehr über: Datenschutz und Sicherheit

Sag uns deine Meinung!