digitale Themen, leicht verständlich.

Wie bei Oma, nur besser

Stilecht Musikhören: Die HD-Schallplatte kommt

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Seien wir mal ehrlich: Auf Laptop oder Fernseher bei Spotify auf 'Play' zu drücken, ist lange nicht so cool wie eine Schallplatte aus dem Regal zu nehmen, das Retro-Cover zu bewundern und sie dann auf einen Plattenspieler aufzulegen, oder? Erkaufte man sich guten Stil bisher noch mit schlechter Qualität, gibt es jetzt eine gute Nachricht: die HD-Schallplatte kommt!

Ein österreichisches Unternehmen hat ein Patent für HD-Schallplatten eingereicht. Ich erinnere mich noch gut, wie ich früher meine Oma besucht habe, die noch einen Schallplattenspieler besaß und abends die eine oder andere Vinylscheibe aufgelegt hat (fast wie ein DJ). Stilecht war das in jedem Fall, aber klangecht? Nicht wirklich. Schrebbeln und ein irgendwie blechernes Scheppern gehörten ebenso dazu, wie das anfängliche Kratzen.

Doch das österreichische Startup 'Rebeat Innovation' unter der Geschäftsführung von Günther Loibl hat jetzt mitgeteilt, dass mithilfe von Geldgebern 4,8 Millionen US-Dollar für eine Patentanmeldung im Jahr 2016 ausgegeben wurden. Diese Kosten beinhalten auch die moderne Pressmaschine, mithilfe derer neuartige Schallplatten hergestellt werden können, die in High-Definition-Musik wiedergeben können, einen deutlich größeren Klangumfang haben und längere Spielzeiten.

HD-Schallplatte: In allen Bereichen besser

Konkret lesen sich die Vorteile gegenüber den alten LPs so: 30 Prozent mehr Laufzeit für eure Lieblingslieder, eine 30 Prozent höhere Signalstärke und, jetzt kommts: Die HD-Schallplatten lassen sich auch mit alten Plattenspielern abspielen, und zwar mit diesen neuen Spezifikationen. Konkret funktionieren tut das Ganze so: Mithilfe einer eigens entwickelten Laserpresse werden Stempel ausgeschnitten, mit denen die Rillen in die Platten gelangen. Diese Rillen (die Tonspuren, wenn man so will) werden aus Audiodateien in 3D-Modelle umgewandelt, die eine höhere Genauigkeit und Qualität erreichen als herkömmliche Tonspuren für Schallplatten. In den Handel kommen die neuen HD-Modelle laut Geschäftsführer Loibl im Sommer 2019.

Für die Musikliebhaber unter euch, die wissen wollen, wie Schallplatten überhaupt hergestellt werden, gibt es hier ein spannendes Video von ZDFInfo zu dem Thema:

Sag uns deine Meinung!