Für Musiker der nächsten Generation

Stimmgerät und Uhr in einem: Mit dieser Smartwatch trefft ihr den richtigen Ton

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

Viele Musiker haben ihre Stimmgeräte längst schon gegen Smartphones mit einer entsprechenden App getauscht. Oftmals bieten solche Apps sogar ein integriertes Metronom. Im Zweifelsfall verlassen sich Profis allerdings noch immer lieber auf "echte" Stimmgeräte. Mit der neuen Smartwatch von 'Soundbrenner' könnte dies ein für alle Mal vorbei sein.

Wer Musiker im Freundes- und Bekanntenkreis hat oder wer bei kleinen Gigs gerne auch mal zu den allerersten Gästen gehört, kennt das Bild: Gitarrist oder Bassistin knien auf dem Boden, vor sich einen kleinen Plastikkasten, mit dem das Saiteninstrument nach dem Transport zum Auftritt wieder ordentlich eingestimmt wird. Mal wird das Stimmgerät dafür eingestöpselt, liegt frei vor der Gitarre oder wird an die Saiten geklemmt. Lösungen, wie ein solches Hilfsmittel funktioniert, gibt es viele.

Oftmals wird, besonders wenn es schnell gehen muss, einfach auf eine App zurückgegriffen. Jedes Smartphone verfügt über ein Mikro, das deutlich leistungsfähiger ist, als die Alltagsanwendung vermuten lässt. Dennoch werden die Signale dabei eher statisch und wenig intuitiv verarbeitet. Das Startup 'Soundbrenner' hat nun in der zweiten Generation eine Smartwatch extra für Musiker herausgebracht. Was mit dem ersten Modell 'Soundbrenner Pulse' begann, geht nun mit der 'Soundbrenner Core' einen ganzen Schritt weiter.

Soundbrenner Core: Außen hui, innen ebenfalls

Das Ursprungsmodell, die Soundbrenner Pulse, erinnert auf den ersten Blick an eine ziemlich dicke Smartwatch für Sportler: Sie bietet ein Stimmgerät und ein vibrierendes Metronom. Ihr Nachfolger Soundbrenner Core jedoch erinnert äußerlich nicht nur an eine modische, eventuell leicht überdimensionierte Uhr mit Lederarmband, sie führt auch eine ganze Handvoll praktischer Features ins Feld.

Zum einen ist das Kernelement - die eigentliche Uhr - magnetisch und lässt sich so ohne weiteres an der Gitarre oder Geige anbringen. Für das Einstimmen des Instruments erfasst die Smartwatch die Vibration der Saiten. Am Körper getragen äußert sich das integrierte Metronom mit Vibrationen und teilt so mit, ob das gewünschte Tempo stimmt. Doch damit nicht genug: Dank eines verbauten Dezibel-Messers lässt sich mit einem Blick feststellen, ob zu laut oder zu sanft in die Saiten gehauen wird.

Die Soundbrenner Core lässt sich für 229 US-Dollar vorbestellen, die Pulse ist bereits für 99 US-Dollar erhältlich.

Quelle: Soundbrenner

Hier erfährst du mehr über: Crowdfunding

Sag uns deine Meinung!