Premium-Produkte äußerst beliebt

Teure Smartphones: Verkaufszahlen wachsen immer weiter

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Obwohl das vergangene Jahr in Bezug auf den Smartphone-Markt kein allzu gutes für die Hersteller war – kaum Wachstum und deutlich weniger Absätze – gibt es doch eine Sparte, die recht überraschend deutlich zulegen konnte: das sogenannte Premium-Segment. Laut einer aktuellen Studie wurde 2018 viel mehr Geld für hochpreisige Geräte ausgegeben – Tendenz steigend.

Ein Diagramm der Smartphone-Verkäufe 2018.

Während der Smartphone-Markt im Jahre 2018 insgesamt um rund 3 Prozent geschrumpft ist, konnten die Hersteller teurer Geräte ein Umsatzplus verzeichnen.  

Quelle: (Screenshot)  Counterpoint 

Ein Diagramm der Smartphone-Verkäufe 2018.

Während der Smartphone-Markt im Jahre 2018 insgesamt um rund 3 Prozent geschrumpft ist, konnten die Hersteller teurer Geräte ein Umsatzplus verzeichnen.  

Quelle: (Screenshot)  Counterpoint 

Der Spruch 'Teurer ist besser' ist sicherlich allgemein hin bekannt – und ganz offensichtlich scheint sich dieser auch hier zu bestätigen, da viele Smartphone-Käufer vermehrt bessere (und somit auch teurere) Geräte ihr Eigen nennen wollen. Geht es nach der aktuellen Studie des asiatischen Markt- und Meinungsforschungsunternehmens Counterpoint, haben sich im vergangenen Jahr vor allem die sogenannten Premium-Smartphones besonders gut verkauft. Den Löwenanteil machen dabei die Geräte innerhalb einer Preisspanne von etwa 400 bis 600 US-Dollar aus.

Die auch weiterhin steigende Beliebtheit der teuren und hochklassigen Smartphones führen die Experten hauptsächlich auf den zum Teil deutlich spürbaren Qualitätsunterschied im Vergleich zu den 'billigeren' Alternativen zurück. Neben der zumeist besseren Verarbeitung, wollen die Käufer auch mehr Leistung – und leistungsstärkere Grafik-Chips, CPUs und Co kosten natürlich auch dementsprechend mehr Geld. Laut der Studie hat vor allem ein Unternehmen von der wachsenden Beliebtheit der teuren Smartphones profitiert: Apple.

Huawei und Apple sind die Gewinner

Das Premium-Segment, worunter alle Smartphones fallen, die mindestens 400 US-Dollar kosten, wird mit einem Marktanteil von über 51 Prozent von Apple angeführt. Diese recht hohe Zahl ist für einige Experten überraschend, da die Geräte von Apple bekanntlich für deutlich mehr Geld über die Ladentheke gehen. Auf dem zweiten Platz findet sich der koreanische Konzern Samsung wieder (22 Prozent), während sich der chinesische Hersteller Huawei mit insgesamt 10 Prozent Marktanteil den dritten Platz in diesem Ranking sichern konnte. Interessant: innerhalb von nur einem Jahr konnte Huawei seinen Anteil mehr als verdoppeln.

Eine Grafik, die die Verkaufszahlen der teuren Smartphones zeigt.

Im hohen Preissegment (800 US-Dollar und mehr) gab es im vergangenen Jahr ab dem Sommer einen deutlichen Anstieg der Verkäufe.  

Quelle: (Screenshot)  Counterpoint 

Eine Grafik, die die Verkaufszahlen der teuren Smartphones zeigt.

Im hohen Preissegment (800 US-Dollar und mehr) gab es im vergangenen Jahr ab dem Sommer einen deutlichen Anstieg der Verkäufe.  

Quelle: (Screenshot)  Counterpoint 

Ein weiteres Segment, das die Meinungsforscher von Counterpoint untersucht haben, waren die Top-Geräte auf dem Markt, die 800 Dollar und mehr kosten. Auch hier konnte sich Apple den Platz an der Sonne sichern – und das sogar mit signifikantem Abstand. Das Unternehmen um den CEO Tim Cook erreicht hier satte 80 Prozent Marktanteil und verweist die Konkurrenten damit deutlich auf die Plätze. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Markt in naher Zukunft entwickeln wird, nicht zuletzt aufgrund der kommenden 5G-Technologie und den faltbaren Displays. Die Analysten gehen davon aus, dass Apple voraussichtlich mit einem schrumpfenden Marktanteil rechnen muss, insgesamt jedoch auch weiterhin führend bleiben wird.

Die aktuellen Entwicklungen des Smartphone-Marktes in der Übersicht

Zum Abschluss wollen wir euch die wichtigsten Ergebnisse der Counterpoint-Studie in einer übersichtlichen Zusammenfassung aufzeigen. Sämtliche Informationen aus dieser Studie stammen übrigens von Ende Januar 2019.

  • Das globale Premium-Smartphone-Segment wuchs 2018 schneller (+ 18 Prozent) als der gesamte Smartphone-Markt (-3 Prozent).
  • Apple führt den weltweiten Markt für Premium-Smartphones mit 51 Prozent an, gefolgt von Samsung (22 Prozent) und Huawei (10 Prozent).
  • Der Bereich '800 Dollar und mehr' war eine durch Apple neu geschaffene Kategorie, die am schnellsten gewachsen ist. Apple dominierte eindeutig mit einem Anteil von mehr als 80 Prozent.
  • Der Marktanteil von Geräten zu Preisen von 400 bis 600 US-Dollar machte das größte Volumen aus.
  • OnePlus ist – neben dem chinesischen Nachbarn Huawei – nach wie vor eine der am schnellsten wachsenden Marken im 400 bis 600 Dollar-Segment. Der Erfolg von OnePlus in Indien führte dazu, dass die gesamten Umsätze sehr deutlich gesteigert werden konnten. Die Marke wird wahrscheinlich auch weiterhin exorbitant wachsen, da sie ihre Reichweite auf dem europäischen und US-amerikanischen Markt derzeit gezielt ausweitet.

Quelle: Counterpoint

Sag uns deine Meinung!