Twitter goes Football

Twitter hat sich die Streamingrechte für American Football-Spiele gesichert

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Twitter hat das Rennen für sich entschieden: Bei der Vergabe der Streamingrechte für die Donnerstagsspiele der Football-Profiliga NFL konnte sich der Microblogging-Dienst gegen finanzstarke Konkurrenten durchsetzen. Um die Fans auf ihre Plattform zu holen, hat Twitter für die Online-Übertragungsrechte einiges berappen müssen.

Twitter setzt sich im Bieterstreit gegen Großkonzerne durch

Der Microblogging-Dienst Twitter konnte die Konkurrenz ausstechen und sich die Football-Streamingrechte für die Donnerstags-Spiele der NFL sichern, wie NFL-Chef Roger Goodell den Deal am Dienstag standesgemäß per Tweet bekannt gab.

In einem Bieterstreit hat Twitter sich unter anderem gegen die Telekom, das Softwareunternehmen Verizon und den Online-Versandhändler Amazon durchgesetzt. Ein genauer Preis ist nicht bekannt, doch musste Twitter sicherlich ordentlich in die Tasche greifen. Teurer werden nur noch die Top-Spiele samstags und sonntags sein, die aber nicht via Twitter übertragen werden.

Welchen Zweck verfolgt Twitter mit dem Kauf?

Eine Frage, die sich aber stellt: Soll mit dem Kauf das stagnierende Nutzerwachstum angeregt werden (wir berichteten)? Die Sicherung der Streamingrechte könnte also daher kommen, mit den Übertragungen wieder aktiver Nutzer zu binden. Auf diese Weise stellt man Nutzern sowohl eine Basis zum Kommentieren als auch zum Schauen des Football-Geschehens bereit. Twitter selbst dient schon lange als Diskussionsplattform bei großen Events, um sich live mit anderen über das Geschehen auszutauschen und Meinungen abzugeben. Durch die Sicherung der Streamingrechte holt der Dienst nun die Inhalte direkt auf seine Plattform.

Der überraschende Deal wird darüber hinaus noch weitere Investitionen als die reine Rechtesicherung seitens Twitter nach sich ziehen: Der Ausbau der Infrastruktur für die Video-Übertragungen via Livestreaming-Dienst Periscope.

Die Rechte für die TV-Übertragungen in den USA, sowohl donnerstags als auch am Wochenende, liegen bei den Sendern CBS und NBC. Auch sie werden die Spiele dort online zeigen können.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir