Ich möchte Gassi gehen!

Wie Doktor Dolittle: Wissenschaftler arbeitet an Dolmetscher-KI für Tiere

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Ein US-Forscher will die Laute von Haustieren in menschliche Sprache übersetzen. Möglich machen soll dies eine KI, die dafür auf Unmengen an Forschungsdaten und Experimenten zugreift. Sein Ziel: Ein Stück Hardware mit Mikrofon und Kamera für jeden Haustierbesitzer.

Für Haustierbesitzer wäre das ein wahrgewordener Traum: Wie Dr. Dolittle mit Tieren sprechen und ganz genau verstehen, was der beste Freund des Menschen wirklich von uns hält. Oder welches das beste Katzenfutter ist. Oder warum Pappkartons immer viel interessanter sind als Kratzbäume. Der ehemalige Biologie-Professor Dr. Con Slobodchikoff aus Arizona hat sich genau diesem Projekt jetzt angenommen.

Zoolingua: KI übersetzt Tierlaute in Sprache

Ziel seines ehrgeizigen Vorhabens: Eine in ein Stück Hardware eingebaute Software, die sich eines Machine-Learning-Algorithmus bedient. Was zunächst nach abwegiger Science-Fiction klingt, basiert in Wahrheit auf solider, langjähriger Forschungsarbeit: 30 Jahre lang hat Dr. Slobodchikoff bereits an dem Kommunikationsverhalten von Präriehunden geforscht - und eine Software entwickelt, die deren Laute ins Englische übersetzt. "Ich dachte mir, wenn wir das mit Präriehunden können, schaffen wir es sicherlich auch mit Hunden und Katzen", sagte er jüngst dem Nachrichtensender NBC. Das fertige Produkt soll dabei nicht nur die Tierlaute, sondern auch visuelle Signale interpretieren. Also Mimik, Körperhaltung, Schwanzwedeln und dergleichen.

Die Übersetzung, also beispielsweise "Ich möchte Gassi gehen", soll auf dem Ergebnis unzähliger, handfester Experimente basieren - nicht etwa auf Mutmaßungen oder Erfahrungen von Tierbesitzern. Und eine solche Forschungsarbeit braucht leider Zeit - zum Terminplan äußert sich der Forscher deshalb noch nicht. Auch die Webseite, die er vergangenes Jahr für sein 'Zoolingua' getauftes Projekt veröffentlicht hat, gibt noch nicht sehr viele Informationen preis. Tierisch gespannt auf die ersten Ergebnisse sind wir aber allemal.

Quelle: NBC News

Hier erfährst du mehr über: Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!